Hanze Wetlands

Willkommen auf der Webseite von Hanze Wetlands

Hanze Wetlands ist spezialisiert auf die Mahd, Ernte und Nutzung von Biomasse aus Feuchtgebieten. Das Unternehmen ist sowohl als Dienstleister in der Landschaftspflege als auch in der Dachschilfernte tätig, entwickelt und baut Spezialmaschinen und ist beratend tätig.

Das Unternehmen
Hanze Wetlands ging aus der OHG Wildeman vof hervor und blickt damit auf eine über 40 jährige Geschichte zurück. Hanze Wetlands sammelt bereits seit 1966 Erfahrung in der wirtschaftlichen Nutzung von Feuchtgebieten. 1977 wurde Schilf zum ersten Mal mechanisch gemäht. 1980 wurde das Schnittgut zum ersten Mal mechanisch zusammengetragen. 1994 wurde das Binden von Schilfrohr mechanisiert und seit 1998 wird an einer neuen Generation von Raupenfahrzeugen gearbeitet. Anfang 2013 wurde die OHG aufgelöst und wurde von Marcel Oomen, dem ehemaligen Gesellschafter in das Unternehmen Hanze Wetlands überführt.





Spezialtechnik
Die OHG Wildeman vof ist der Entwickler der heute vielfach übernommenen raupenbasierten Spezialtechnik niederländischen Typs. Der Bodendruck dieser Maschinen beträgt durchschnittlich weniger als 60 g pro cm². Die Entwicklungen in der Branche haben dazu geführt, dass wir diese Maschinen zunehmend in Eigenregie anfertigen (siehe Hanze Wetlands Techniek). Außerdem stellen wir Maschinen her, mit denen die geerntete Biomasse weiterverarbeitet werden kann. Beispiele dafür sind der Minifix und der Cleanfix. Die von Wildemann entwickelten Maschinen sind teilweise noch heute im Einsatz. Wir sind stolz auf dieses Vermächtnis und pflegen es durch Erhalt und Weiterentwicklung.

Aktivitäten
Hanze Wetlands hat sich im Laufe der Jahre voll und ganz auf die Bewirtschaftung von Feuchtgebieten spezialisiert. Neben dem Ernten und dem Bau von Ernte- und Verarbeitungsmaschinen geht es dabei in erster Linie um Wertschöpfung durch die Nutzung der geernteten Biomasse. Hanze Wetlands steht hinter dem Konzept der Paludikultur, die im Gegensatz zur klassischen Landwirtschaft eine nasse Bewirtschaftung von Mooren anstrebt und arbeitet in Projekten eng mit der Universität Greifswald und ihren Partnern zusammen.

HANZE WETLANDS
©2017 All rights reserved